Module

Ein Modul ist eine Erweiterung für WBCE CMS, die bestimmte Funktionen für Backend und/oder Frontend Ihrer WBCE CMS-Instanz bereitstellt. Module liegen als Zip-Dateien vor und können z.B. im WBCE-Addon-Repository oder weiteren dort genannten Quellen heruntergeladen werden.

Modul installieren
  1. Laden Sie sich aus den o.g. Quellen die Installationsdatei (also die Zip-Datei) des Moduls, das Sie installieren wollen, herunter. Seien Sie vorsichtig mit dem Download aus unbekannten Quellen - fehlerhafte und/oder veraltete Module können dazu führen, dass Ihre Website nicht mehr richtig funktioniert; Module aus unbekannten Quellen können Schadcode enthalten.
  2. Klicken Sie unter Erweiterungen - Module auf "Durchsuchen" und wählen Sie oben genannte Zip-Datei aus. Sie brauchen diese also nicht lokal zu entpacken - auch nicht beim Upload von zuvor auf Github heruntergeladenen Zip-Dateien.
  3. Wenn Sie ein vorhandenes Modul aktualisieren, ist es i.d.R. ratsam, die Checkbox "Überschreibe neuere Dateien" zu aktivieren, um sicher zu stellen, dass wirklich alle Moduldateien aktualisiert werden.
  • Wenn Sie diese Option nicht wählen, besteht die Gefahr, dass die Aktualisierung zwar als erfolgreich bezeichnet wird, Sie jedoch de facto weiter mit der vorherigen Version arbeiten, weil die vorhandenen Moduldateien eben nicht überschrieben wurden.
  • Umgekehrt können Sie sich allerdings mit dem Aktivieren dieser Option auch eine ganze Menge Arbeit vernichten. Wenn Sie nämlich selbst Anpassungen an Moduldateien, z.B. der frontend.css des Moduls, vorgenommen haben, und Sie wählen hier "Überschreiben" aus, wird diese einfach mal gnadenlos von der Standard-frontend.css ohne Ihre Anpassungen überschrieben. Am besten, Sie machen vorher per FTP oder dem Modul Addon File Editor ein Backup des betreffenden Moduls, um ihre Anpassungen zu "retten".

Über dieses Thema habe ich mich hier noch ausführlicher (stöhn) ausgelassen.

Wenn Sie so weit sind, klicken Sie auf "Modul installieren". Falls alles glatt ging, wird kurz eine Erfolgreich-Meldung angezeigt, und das Modul steht nun zur Verfügung, um auf Seiten und/oder in Abschnitten verwendet zu werden oder über die Auswahl der Admin-Tools aufgerufen zu werden.

Module deinstallieren

Wenn Sie ein Modul nicht mehr brauchen, ist es ratsam, dieses zu deinstallieren - je weniger Dateien auf dem Server herumliegen, desto weniger potenzielle Sicherheitslücken gibt es.

Vorsicht: Wenn Sie hier ein Modul auswählen und auf "Deinstallieren" klicken, werden das Modul und alle zugehörigen Dateien und Datenbankeinträge ohne weitere Rückfrage und unwiderruflich gelöscht! Eine Wiederherstellung ist nicht möglich! Überlegen Sie sich also gut, ob Sie eventuell vorher mittels des Addon File Editor ein Backup des Löschkandidaten anfertigen, bevor Sie ihn tatsächlich entfernen.

Ein Modul kann logischerweise nicht gelöscht werden, wenn es noch auf irgend einer Seite verwendet wird. Wo dies der Fall ist, wird Ihnen in diesem Falle angezeigt. Sie müssen erst die betreffende Seite bzw. den jeweiligen Abschnitt endgültig löschen, bevor Sie das Modul deinstallieren können.

Informationen zum Modul

Hier können Sie ein Modul auswählen und sich zu diesem die Angaben anzeigen lassen, die der Modulautor in der info.php des Moduls vermerkt hat. Das ist teilweise etwas dürftig und beschränkt sich auf die Modulversion und die Aufzählung der Menschen, die an der Entwicklung des Moduls mitgewirkt haben, machmal finden sich so aber auch wider Erwarten nützliche Informationen oder gar Verlinkungen zu ausführlichen Hilfeseiten.

Erweitert

Ach herrje, die erweiterten Erweiterungen nun wieder. Besonders perfide ist, dass es ja einmal die erweiterten Erweiterungen auf der Erweiterungen-Übersichtsseite gibt (von denen hier nicht die Rede sein soll) und die Erweiterten Optionen für Module.

Wenn Sie auf der Seite Erweiterungen -> Module auf "Erweitert" klicken, werden ein paar Auswahlfelder und Buttons angezeigt - und auch ein paar erläuternde Texte, die Sie bitte unbedingt beherzigen sollten.

Tatsächlich sollten Sie die hier aufgeführten Funktionen wirklich nur verwenden, wenn Sie aus welchen Gründen auch immer nicht die normalen Installations-/Deinstallations-/Update-Mechanismen von WBCE CMS verwenden können. Insbesondere der auf der Seite dargestellte rote Hinweis ist sehr, sehr wichtig und steht da nicht aus Jux und Tollerei!

Sagen Sie hinterher nicht, es hätte Sie keiner gewarnt, wenn Sie die install.php für das Modul WYSIWYG ausführen und sich so mal eben den Inhalt aller drölfzigtausend WYSIWYG-Abschnitte aus der Datenbank radieren! Wenn Sie nämlich dann kein Backup haben, ist aus die Maus, Schluss mit lustig, Land unter und Ende Gelände! (Ich hoffe, das war deutlich genug.)