Anmeldung

Um ins Backend zu gelangen, muss man sich natürlich erst einmal anmelden - entweder mit den Daten, die bei der WBCE-Installation festgelegt wurden, oder mit dem Benutzernamen und Kennwort, das Ihnen von einem Administrator zugewiesen wurde.

Für das Passwort gilt: Groß- und Kleinschreibung beachten.

Die Anmeldeseite ist bei einer Standardinstallation unter www.websitemitwbce.tld/admin zu finden. (www.websitemitwbce.tld ist nur ein Beispiel und muss durch die richtige Webadresse ersetzt werden.)

So ähnlich (je nach WBCE-Version und Backend-Template gibt es Unterschiede) sieht die Anmeldemaske aus:

  • Nach fünf Anmelde-Fehlversuchen wird der Zugang zum Backend für 60 Minuten gesperrt.
    Bis Version 1.3.3: Um die Sperre vorzeitig aufzuheben, Browsercache und Cookies löschen. 

    Ab Version 1.4.0: Um die Sperre vorzeitig aufzuheben, das Script  Unblock_Source_Ip hochladen und ausführen.
  • Sollte die Anmeldung nicht klappen, hilft ein Klick auf "Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen?" - dann erscheint ein Eingabefeld, in dem die eigene E-Mail-Adresse eingegeben werden kann. Zusammen mit dem zu verwendenden Anmeldenamen wird dann dorthin ein neu generiertes Passwort gesendet, wenn es einen aktiven (also nicht gesperrten) Benutzeraccount gibt, bei dem die eingegebene E-Mail-Adresse hinterlegt ist. 
    • WBCE CMS generiert diese Mail sofort, aber es kann einige Minuten dauern, bis Ihr Mailserver sich vergewissert hat, dass es sich bei der Mail um keinen Spam handelt - es empfiehlt sich also, nicht ungeduldig zu werden und nicht mehrmals die Mail anzufordern. Die Anforderung eines neuen Passworts ist auch nur einmal pro Stunde möglich.
    • Je nach Serverkonfiguration kann es passieren, dass die Mail aufgrund strikter Spamschutzmechanismen vom Server verworfen wird (beispielsweise, wenn bei den Grundeinstellungen eine Mailadresse als Absenderadresse hinterlegt ist, die nicht zur Domain gehört).
      Falls also das Zusenden des Passworts für den Administratoraccount nicht funktioniert,  kann per FTP ein Passwort-Rücksetzungsscript ins Rootverzeichnis hochgeladen und ausgeführt werden. Das Script muss im Anschluss SOFORT wieder vom Server gelöscht werden - und natürlich müssen Sie nach erfolgreicher Anmeldung ebenfalls SOFORT Ihr Passwort ändern.